Es geht weiter

Zwei Tage später. Ich spüre immer noch, dass diese heftige Transformationsenergie alles „fest im Griff“ hat. Auch wenn die Welle vom Montag sich etwas zurück gezogen hat, ist in mir alles auf Rückzug eingestellt. Ich habe das Bedürfnis in meinem Raum der Stille zu sein, öfter wieder zu meditieren, was ich lange nicht brauchte.

Da ist ein inneres Rumoren, eine Unordnung, die mich verwirrt. Körperliche Befindlichkeiten und Schmerzen treten auf, immer wieder überfluten mich Wellen von Traurigkeit, Tränen der Trauer, manchmal der tiefsten Verzweiflung wollen geweint werden.

Ich habe das Gefühl, dass sich jetzt all das löst, was die letzten Monate nur im Ansatz angeschaut wurde. Dass jetzt eine Kraft herein bricht, der niemand mehr ausweichen kann. Dass es jetzt vermehrt darum geht, auf sich selbst zu schauen und diese Transformationszeit in der Tiefe zu durchleben. Dabei darf alles sein und alles sich zeigen. Jeglicher Anspruch oder jegliche Erwartungshaltung bringt hier Druck und noch mehr Verzweiflung mit sich. Also heißt das für uns, immer wieder atmen, Luft holen, sich auf das, was gerade ist, ausrichten. Sich erinnern, dass dies nur eine Phase ist und irgendwann vorbei geht. Vertrauen, dass, egal wie sich das gerade anfühlt, trotzdem alles richtig ist. (Ich mache mir mit diesen Worten gerade selbst Mut 😉 .)

Ehrlich, ich habe ganz schön zu tun. Ich komme mir gerade vor wie ein Wellenreiter, mal geht es ein wenig nach oben, um dann anschließend mit der Welle nach unten zu schießen. Dort wirbelt es mich herum und ich rudere, als wolle man mir an mein Leben. Ist ja vielleicht auch wirklich so. „Man“ will an mein Leben, so wie es bisher war. „Man“ oder es führt mich genau in diese dunklen Schluchten, damit sich löst, woran ich (unbewusst) noch festhalte. Es ist ätzend, nervend und scheint mir so manches Mal aussichtslos. Doch das ist nur das, was mir irgendwie vorgegaukelt wird. Wenn die klaren Momente wieder kommen, werde ich sehen … das weiß ich trotz allem und fühle es im Inneren!

Und wieder mal wird mein menschliches Sein geprüft. Meine Idee vom September war, dass es jetzt endlich wieder kühler wird, die heißen Tage des Sommer einer Zeit Platz machen, in der Aktion im Vordergrund steht und sich neue Türen öffnen.

Für den Moment sieht es danach nun überhaupt nicht aus. Ich rudere hier eher herum, um diese transformativen Momente auszuhalten, zu durchleben und nebenbei den Alltag einigermaßen auf die Reihe zu bekommen. Auch hier lerne ich gerade loszulassen …

Es geht also weiter, tiefer hinein und intensiver denn je. Hatten wird geglaubt, dass es nun leichter wird … nun ja, es war schon mal anders. Momente des Erinnerns trugen uns hinfuhrt und zeigten, wo es schlussendlich für uns hingehen wird. Diese Momente sind wie Lichtblicke, die uns zeigen, da geht es lang!

Und so gehe ich mal wieder in meine Höhle und lasse euch noch ein Foto vom gestrigen Sonnenuntergang da: ein Lichtblick in diesen Zeiten 🙂

Du möchtest mich und meine Blogarbeit unterstützen? Klick bitte hier.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Es geht weiter

  1. Liebe Heike,
    oh ja, ich kann fühlen wie du dich fühlst…so geht es mir auch! Und so intensiv, dass ich mich zeitweise wirklich frage, was das alles soll. Ich weiß es ja eigentlich, was es soll, aber es ist so schmerzvoll, nicht körperlich, aber es ist eine innere Zerreisprobe für mich! Irgendwann habe ich gesagt, ich möchte meinen Herzensweg gehen…ja und den gehe ich…hätte ich damals gewusst, was der Herzensweg ist….ich glaube ich hätte die Klappe gehalten! 🙂
    So werden wir wohl noch eine Weile mit diesen „Kräften“ zu „kämpfen“ haben., laut Lee Harris, der in seinem Energieupdate für September genau das ausgesprochen hat, dass ich so fühlen kann….es geht um sich in seinen vollen Ausdruck des Seins zu bringen….puh….gut, dass wir uns gegenseitig haben, um unsere Erfahrungen zu teilen, damit keiner an sich zweifeln muss.
    Ich danke dir für deine wundervolle Ehrlichkeit, deinen Zustand so zu beschreiben, wie er ist!
    Von ganzem Herzen grüße ich dich
    Nicola
    PS. ich habe einen ähnlichen Artikel über diese Zustände auf meinem Blog verfasst und das viel mir nicht leicht!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s