Die Welle ist durch

Aufatmen, durchatmen … die nächste Energiewelle ist durch. Ich fühle mich noch etwas zittrig, alle Zellen vibrieren nach, doch das Atmen fühlt sich wieder leichter an. Auch mein Inneres kommt mir weiter vor, zumindest ein wenig im Gegensatz zu heute morgen.

War das ein seltsames Gefühl, ich kam mir so gelähmt vor, konnte kaum agieren, alles fiel enorm schwer. Mir war, als ob ich hier völlig fehl am Platz sei. Ich fühlte mich merkwürdig abwesend, so, als ob alles weg fließen würde, total haltlos … es kamen viele Tränen, ein scharfer Schmerz. Ich ließ es zu, weinte und ließ heraus, was gerade heraus wollte. Ich spürte eine tiefe Sehnsucht, nach Natur, nach Verbundenheit … und hatte doch nicht die Kraft dazu, hinaus zu gehen. Da war kein Anker mehr, kein Halt, alles nur beängstigend.

Es ging tief, so tief, spülte etwas heraus. Alte, uralte Gefühle wollten gefühlt werden. Jene, die bisher immer unterdrückt wurden (unbewusst). Klärung, Reinigung, Säuberung … alle Zellen und Felder, die längst überfällig waren, wurden durchlichtet.

Da war dieses Gefühl des völligen Alleinseins, aber auch ein Gefühl, sich dem beugen zu müssen, es zulassen zu müssen … keine Chance, sich dagegen zu stellen, diese Reinigung musste sein. Sollte sein, war jetzt einfach dran. Gerechnet hatte ich damit nicht, so gar nicht. Meinte ich doch, mit dem Septemberbeginn kommt auch eine Zeit der Kreativität, des Weitergehens, Neuentstehens und Tuns. Nun wer weiß, vielleicht kommt das ja wirklich noch. Oder es zeigt sich in einem ganz anderen Gewand. Es ist hiermit wie auf allen anderen Ebenen auch, die Vorstellungen und Erwartungen baiseren immer wieder (und immer noch) auf den Bildern der Vergangenheit. Das, was wir kennen, schiebt sich sofort hinein und erzeugt Bilder. Das, wo wir hin wollen, ist neu. Es ist so neu, dass noch keine Bilder vorhanden sind. Jeder Tag ist so ein neuer Tag, jetzt erst recht. Denn nach den letzten heftigen Energieeinströmungen, nach den letzten Wochen und Monaten ist alles noch mal anders.

Ich bin erst mal froh, dass diese Welle für mich durch ist und ich mich einfach hier hinsetzen kann, um das Ganze nachklingen zu lassen. Denn es ist immer wieder anstrengend, sich so tief in die Transformationswellen hinein fallen zu lassen (oder mitgerissen zu werden). Dafür bin ich hier, ich weiß es … und doch atme ich auf, wenn das Licht das Zepter wieder übernimmt und der nächste dunkle Raum durchschritten ist.

Müde und erschöpft, aber auch irgendwie dankbar schaue ich um mich. Dankbar wofür? Ich weiß es noch nicht, doch das wird sich zeigen. Vielleicht schickt mir ja der eine oder andere von euch eine virtuelle Herzensumarmung 😉 … heute kann ich diese gut gebrauchen 🙂

Du möchtest mich und meine Blogarbeit unterstützen? Klick bitte hier.

Werbeanzeigen

14 Gedanken zu “Die Welle ist durch

  1. i_love

    … jaaa… wiedereinmal DA durch … puuh .. schön zu wissen, dass WIR gemeinsam somit die frequenz heben … fühle dich herzlichst umarmt, liebste heike … von herz zu herz ganz doll viele fühlbare grüsse 🙂 in liebe, ilona. ps. in hamburg sind heut die gleichen wolken …

    Gefällt 1 Person

  2. U.L.

    Liebe Heike…du wundervoller Mensch!

    Bitte vergiss nicht…DU bist nicht allein mit den Emotionen und all seinen Auswirkungen.

    Auch WIR (..hier draußen am PC…) fühlen sooo vieles und deshalb mit DIR!!!!
    He…überlisten wir doch einfach den Verstand…!
    Womit?
    Mit gaaaaaaaanz viel LIEBE!!!!!

    LICHT und LIEBE …
    …für ALLE und ganz besonders für DICH!!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Sun Shine

    Liebe Heike,
    mir geht es auch so. Ich „muss“ wohl Dinge fühlen, von denen ich gar nichts wusste!
    Seit Tagen bin ich extrem zornig, niedergeschlagen, fühle mich so einsam und verlassen und ungerecht behandelt. Ab und an muss ich weinen und bade mich in Selbstmitleid. Das nervt mich selbst. Bin unzufrieden mit mir. (heute etwas grummelig, sorry)
    Und immer wieder der Gedanke etwas „falsch zu machen“ oder es „nicht hinzukriegen“.
    Diese Welle hat mich körperlich komischerweise kaum gestreift. Aber emotional habe ich dann wohl die doppelte Ladung abbekommen.

    Liken

    1. Gast 777

      Wieso muss man sich mit all den Gefühlen, die da hoch kommen IDENTIFIZIEREN???

      Lasst sie los!

      Betrachtet sie als „fremde“ oder äussere „Dinge“, die NICHTS mit euch zu tun haben!!!
      Mit euch, als der Mensch, der ihr JETZT seid!!!

      Mit der Zeit werden sie dann keine Macht mehr über euch haben….
      Weil dann keine Identifikation mehr da ist. Und somit… auch keine Schmerzen mehr erzeugen!
      🤔😉

      Liken

      1. Sun Shine

        Deine Antwort hat mich wirklich verletzt.
        Ich habe meinen Mut zusammengenommen und mich mitgeteilt, so etwas ist für mich auch nicht einfach. Ich wollte niemanden damit nerven!
        Werde ich künftig auch nicht mehr tun. Entschuldigt bitte.

        Liken

        1. Liebe Sun Shine, bitte denk das nicht. Dein Kommentar ist bereichernd und die Zeit gerade die wir durchleben, hat es mehr als in sich. Jedes sensible und empathische Wesen leidet darunter, glaube ich… wir sitzen alle im selben Boot und transformieren im Kollektiv. Mir hilft das kosmische Geflüster immer sehr, wenn ich vergesse und unbemerkt im 3D rumirre… Herzensgrüße! https://kosmischesgefluester.blog/2019/08/29/shift-update-1-30-9-2/

          Gefällt 1 Person

    1. Gast 777

      Liebe Sun Shine!

      Tut mir leid, dass du dich verletzt gefühlt hast!!!

      Du darfst aber nicht vergessen, dass man nicht verletzt werden kann, wenn man dies nicht zulässt!

      Verletzt wird man immer, wenn man etwas persönlich nimmt!

      Und da sind wir wieder beim Identifikationsproblem.

      Dies ist ein Schlüssel auf dem Weg der Befreiung von allen Begrenzungen!

      Womit identifizierst du dich?
      Wer glaubst du, zu sein?

      Siehst du dich schon als…
      ein perfektes, gütiges, liebevolles und unschuldiges Lichtwesen???

      Oder glaubst du noch an deiner Identität als Ego/Mensch?

      Denn dies macht den großen Unterschied aus!
      Ob du mehr oder weniger leidest.

      Und ja….
      Das ist nur Meine Wahrheit!

      Liken

      1. Belili

        Liebe(r) 777

        es ist immer so leicht zu sagen und gute Ratschläge zu erteilen.

        Jeder ist auf seinem Weg und ich kenne niemand der soweit ist wie Du da schreibst.

        Die meisten wie DU geben diese Ratschläge und schieben alles was gefühlt werden will weit weg.

        Fühl mal in Dich ob Du Dich wirklich nicht identifizierst oder ob Du einfach ZU gemacht hast. Der einzig Weg für ALLE ist immer durch die Gefühle, weniger Denken und mehr Fühlen. Nur bist DU da schon??

        Alles LIEBE

        Liken

  4. Katja

    Oh mir ging es auch so und von gestern Abend bis heute morgen hatte ich erst Kältegefühle dann Hitze. So als hätte ich Fieber, hab ich aber nicht. Keine Ahnung was mein Körper da schon wieder treibt aber ich fühle mich irgendwie im Eimer. Wo ich doch dachte, dass mit dem Temperatursturz endlich der Elan und die Schaffenskraft wieder zurückkehrt, die mir so gefehlt hat. Und nun lieg ich (schon wieder) flach.
    Fühl dich umärmelt.

    Liken

  5. Liebe Sun Shine, ich kann verstehen, dass du dich verletzt fühlst. Vielleicht kannst du aber sehen, dass Gast 777 nur ihre/seine Wahrheit mitgeteilt hat. Diese muss nicht mit deiner Wahrheit übereinstimmen. Ich weiß, dass es nicht für jeden so einfach ist, sich hier öffentlich mitzuteilen. Das du diesen Schritt gegangen bist, hat etwas in dir bewegt. Denn so wirst du automatisch sichtbar und auch verletzbar. Doch du entscheidest, wie du damit umgehst. Du kannst dies auch als Prüfung sehen, ob du bei dir bleibst und weiterhin zu deiner Wahrnehmung stehst.

    Ich danke dir jedenfalls für deine Kommentare, du belebst damit meinen Blog 🙂 … und viell. schreibst du ja trotzdem weiter 😉

    Sei lieb gegrüßt!
    Heike

    Liken

    1. Gast 777

      Wäre es bei mir nicht so, würde ich es nicht schreiben!

      Eigentlich ist es eine WAHL, die man JEDEN Augenblick treffen muss!

      Kommen Ängste und unangenehme Gefühle hoch, WÄHLE ich, ob ich mich damit identifizieren will.

      Und was heisst bitte verdrängen oder wegschieben?
      Muss ich denn den ganzen Schmarrn zu mir nehmen?
      Ich finde nicht!

      Ich will FREI sein!
      Und frei sein beginnt im Inneren.

      Es ist nur eine manipulative Überzeugung, ein Glaubensmuster, dass man all diese schlechten Gefühlen in seinem Energiefeld rein lassen muss!
      Das ist Selbstgeisselung!
      Und… wir wissen alle von wo das kommt bzw. wer uns das eingepflanzt hat!
      Ich sage NEIN dazu!!!

      ICH BIN ein perfektes, gütiges, liebevolles und unschuldiges Lichtwesen.
      Und kein Opfer irgendwelcher irregeleiteten Ideen, die mir suggerieren wollen, ich müsste toxische Gefühle verdauen!

      Liken

      1. Belili

        Huii das klingt ziemlich verärgert wenn nicht gar verletzt. .))

        Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass bevor wir anderen gute Ratschläge erteilen, wir doch alle erst einmal auf uns selbst schauen sollten.

        Denn nur verletzte innere kleine Kinder verletzen wiederum erneut.
        Und da wir alle unsere eigenen Prozesse am Laufen haben, hat jeder auch seinen eigenen Weg.

        Achtsamkeit ist daher wichtig und einfach mal so sein lassen. Und Freiheit kommt dann, wenn wir nicht mehr in Gut und Böse teilen.
        Wenn ich mich nicht mehr damit identifiziere ist es egal ob es positiv oder negativ ist, denn ich kann neutral bleiben .)

        Seien es die Gefühle oder Situationen. Transformationsarbeit
        Denn ohne Schatten sehen wir das Licht nicht. Und das ist ein guter Wegweiser. Wo noch nicht genug Licht fließt und wo wir die Schatten nicht umarmen. Denn nur wenn wir sie nicht mehr anschauen, weil wir wegschauen, sind sie trotzdem da. Und anschauen heißt nicht identifizieren.

        Nur wie gesagt, soweit ist fast noch niemand, ansonsten wäre er/sie ein Orb. Und daher bat ich lediglich darum, erst einmal nach sich selbst zu schauen, und jeden seinen Weg gehen zu lassen. Jeder ist auf seiner eigenen Stufe in diesem Prozess und sollte genau dort verstanden und geliebt werden .)

        Die Zeiten der Gurus sind lange vorbei und jeder kommt irgendwann nach Hause. Das Ego hat noch so einige Tricks parat und es ist ein langer Weg des Lernens .)

        Alles LIEBE

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s